Backup

Die Datensicherung für die Server des Lehrstuhls übernimmt der Technik-Service des Instituts für Informatik.

Gesicherte Verzeichnisse (Technik-Service)

  • medoc „/home“
  • giscours „/srv“
  • chevalblanc „/srv“
  • issan „/srv“

mit dem jeweiligen exclude: .backup-exclude-rbg Der Backup CRON-Job des Technik-Service läuft nächtlich.

Gesicherte Verzeichnisse (AG-intern)

Auf dem Host MEDOC läuft das Tool dirvish. Mit dirvish werden alle /etc-Verzeichnisse von allen AG-Rechnern gesichert. Der Sicherungsort ist MEDOC:/home/_dirvish_

Das dirvish-Tool wird auf MEDOC unter /etc/dirvish und in den Backup-Verzeichnissen (sog. dirvish Vaults) konfiguriert.

Auf MEDOC läuft das Tool ldap-git-backup. Damit werden die Daten des LDAP Servers nach /home/_backups_/ldap/git gesichert.

Zusätzlich werden die LDAP Daten noch via cron in /home/_backups_/ldap/slap_save und /home/_backups_/ldap/ldap_save gesichert.

NFS Mount-Points für Backup-Restore (Technik-Service)

Manuelles Mounten des Backup-Storage (Technik-Service)

Der NFS-Mountpoint für das Backup-Storage beim Technik-Service ist: saruman:/export/backup/hanus

Nur medoc und giscours können das Backup mounten! NFS3 ist empfohlen!

$ mount -t nfs saruman.informatik.uni-kiel.de:/export/backup/hanus /mnt -o nfsvers=3

Automount

medoc und giscours können auch direkt auf die Backups via AutoFS zugreifen.

Das Backup der letzten Nacht kann ueber den folgenden Pfad erreicht werden:

$ cd /net/saruman/backup/{medoc,giscours,issan,...}

Ältere Versionen befinden sich als Snapshots im .zfs Verzeichnis:

$ cd /net/saruman/backup/.zfs/snapshot

Der NFS-Zugriff auf den Backup-Server des Technik-Service ist manchmal etwas schleppend. Bitte beim Restore geduldig sein.

/srv/dokuwiki/adminwiki/data/pages/admin/info/backup.txt · Zuletzt geändert: 2022-02-14 09:59 von hbs
CC Attribution-Noncommercial-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0