Die Klausurergebnisse sind jetzt endgültig. Durch eine kleine Änderung der Bewertung, ist es zu vereinzelten Verbesserungen am oberen und unteren Rand gekommen. Es lohnt sich also für einige, noch einmal auf die Liste zu gucken!

Die Übungen finden am Wilhelm-Selig-Platz 3 zu folgenden Zeiten statt:

  • Mo 14-16 R1 (Fecher)
  • Mo 14-16 R2 (Kehden)
  • Mo 16-18 R1 (Hanus)
  • Mi 14-16 R1 (Fischer)
  • Mi 16-18 R1 (Kehden)
  • Do 14-16 R1 (Fischer)

Zusätzlich zu den Übungen gibt es Dienstags von 16 bis 19 Uhr betreute Rechnerzeiten im Grundausbildungspool des Instituts für Informatik.

Die Übungsaufgaben werden Mittwochs in der Vorlesung ausgegeben und müssen eine Woche später abgegeben werden. Auf den Übungsblättern gibt es Präsenzaufgaben, die nicht abgegeben, sondern in den Übungen besprochen werden. Schriftlich abzugebende Aufgaben müssen bis Mittwoch vor der Vorlesung im Schrein des Instituts für Informatik in der Hermann-Rodewald-Straße 3 abgeben werden. Lösungen zu Programmieraufgaben werden nur akzeptiert, wenn sie mit Hilfe des elektronischen Abgabesystems SOL bis Mittwoch 8:00 Uhr abgegeben werden. Ihre Abgaben werden von dem System automatisch einigen Tests unterzogen, so dass sie die Möglichkeit haben zu sehen, ob Ihre Lösung korrekt ist. Zusätzlich zur elektronischen Abgabe sollten sie einen Ausdruck Ihrer Lösung abgeben. Über das SOL-System können sie neben allen bisherigen Aufgaben Ihre aktuelle Punktzahl sowie Musterlösungen zu vergangen Aufgaben einsehen.

Abschlussklausur

Um einen Schein zu bekommen, müssen Sie die Klausur am Ende des Semesters bestehen. Die Teilnahme an den Übungen ist dazu nicht notwendig. Wir raten Ihnen jedoch dringend, die Aufgaben zu bearbeiten, da es erfahrungsgemäß sehr schwer ist, die Klausur zu bestehen, ohne an den Übungen teilgenommen zu haben. Als weitere Motivation zur aktiven Mitarbeit, können Sie Ihr Klausurergebnis um bis zu 20% zu verbessern, indem Sie

  • mindestens die Hälfte der erreichbaren Übungspunkte erzielen,
  • an der Zwischenklausur teilnehmen und
  • alle Termine bei Ihrem Mentor wahrnehmen.

Wieviele Punkte Sie bei der Zwischenklausur erreichen, spielt keine Rolle. Die Zwischenklausur ist lediglich dazu da, dass Sie einen Eindruck davon gewinnen, wie die Abschlussklausur aussehen könnte. Für Bachelorstudierende gehört die Abschlussklausur zur Bachelorprüfung, Diplomstudierende im ersten Semester können sie sich als Vordiplomsprüfung anrechnen lassen.

DrScheme

Für die in der Vorlesung verwendete Programmeirsprache Scheme gibt es die Programmierumgebung DrScheme, die Sie auf den Universitätsrechnern mit dem Kommando

/home/scheme/plt/bin/drscheme

aufrufen können. Wenn Sie den Pfad /home/scheme/plt/bin in die Umgebungsvariable PATH aufnehmen, können Sie drscheme ohne Pfadangabe aufrufen. Die DrScheme Umgebung ist frei verfügbar. Sie können sich diese also auch herunterladen, wenn Sie lieber zuhause programmieren möchten.

Literatur

Die beiden wichtigsten Bücher zur Vorlesung sind online verfügbar: