2nd CFP: 9. Arbeitstagung Programmiersprachen

From: Michael Hanus <mh_at_informatik.uni-kiel.de>
Date: Thu, 10 Dec 2015 23:05:23 +0100

                      Aufruf zu Beiträgen

          9. Arbeitstagung Programmiersprachen (ATPS 2016)
          ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
              http://www.complang.tuwien.ac.at/atps2016/

                veranstaltet von der GI-Fachgruppe
              Programmiersprachen und Rechenkonzepte
           (http://www-ps.informatik.uni-kiel.de/fg214/)
              zusammen mit Software Engineering 2016
                   http://se2016.conf.tuwien.ac.at
                     Wien, 25.-26. Februar 2016

Die Tagung dient dem Austausch zwischen Forschern, Entwicklern und
Anwendern in Hochschule, Wirtschaft und Industrie, die sich mit Themen
aus dem Bereich der Programmiersprachen beschäftigen. Alle
Programmierparadigmen sind von Interesse: imperative,
objektorientierte, funktionale, logische, parallele, graphische
Programmiersprachen, auch verteilte und nebenläufige Programmierung in
Intra- und Internet-Anwendungen, sowie Konzepte zur Integration dieser
Paradigmen. Ebenfalls von Interesse sind Arbeiten zu Techniken,
Methoden, Konzepten oder Werkzeugen, mit denen Sicherheit und
Zuverlässigkeit bei der Ausführung von Programmen erhöht werden
können.

Typische aber nicht ausschließliche Themenbereiche sind:

  * Entwurf von Programmiersprachen und anwendungsspezifischen Sprachen
  * Implementierungs- und Optimierungstechniken
  * Analyse und Transformation von Programmen
  * Ressourcenanalyse (Zeit, Speicher, Leistungsverbrauch)
  * Typsysteme
  * Semantik und Spezifikationstechniken
  * Modellierungssprachen, Objektorientierung
  * Domainspezifische Sprachen
  * Programm- und Implementierungsverifikation
  * Werkzeuge und Programmierumgebungen
  * Frameworks, Architekturen, generative Ansätze
  * Erfahrungen bei exemplarischen Anwendungen
  * Verbindung von Sprachen, Architekturen, Prozessoren

Die ersten vier Arbeitstagungen Programmiersprachen fanden im Rahmen
der GI-Jahrestagungen (Aachen 1997, Paderborn 1999, Ulm 2004, Lübeck
2009) statt. Seit der fünften Arbeitstagung Programmiersprachen wird
die Veranstaltung aufgrund der größeren inhaltlichen Nähe im Verbund
mit der GI-Tagung Software Engineering (Berlin 2012, Aachen 2013,
Kiel 2014, Dresden 2015) organisiert. Auch die 9. Arbeitstagung
Programmiersprachen im Jahre 2016 wird wieder in diesem Rahmen stattfinden.

Akzeptierte Beiträge werden in einem Gesamt-Band aller Workshops der
GI-Tagung Software Engineering 2016 in der CEUR-WS Serie veröffentlicht.


Einreichungen:
~~~~~~~~~~~~~~
Eingereichte Beiträge müssen in deutscher oder englischer Sprache
verfasst sein und in dieser Form unveröffentlichtes Material
enthalten. Sie werden nach Relevanz, Originalität, Korrektheit und
Klarheit der Darstellung beurteilt und ausgewählt. Die innovativen
Aspekte sollen klar herausgestellt und von existierenden Ansätzen
abgegrenzt werden. Neben neuen Arbeiten können auch existierende
Arbeiten oder Projekte zusammengefasst beziehungsweise aus einem
anderen Blickwinkel präsentiert und so insbesondere einem
deutschsprachigen Publikum vorgestellt werden. In Zweifelsfällen
bezüglich der Originalität wird gebeten, sich an die Organisatoren
zu wenden.

Beiträge können in zwei Kategorien eingereicht werden:

 * Reguläre Tagungsbeiträge dürfen bis zu 15 Seiten umfassen und
   beschreiben eine Arbeit und ihre Ergebnisse.

 * Kurzbeiträge dürfen bis zu 5 Seiten als erweiterte Zusammenfassung
   umfassen und können noch nicht abgeschlossene Arbeiten, Werkzeuge
   oder Erfahrungsberichte vorstellen.

Einreichungen erfolgen elektronisch über das EasyChair-System unter
  https://easychair.org/conferences/?conf=atps2016

Beiträge sollen mit LaTeX formatiert und im PDF-Format eingereicht
werden. Als Vorlage dient das einspaltige CEUR-WS Format mit
Seitenzahlen. Eine angepasste Version kann hier heruntergeladen
werden:
http://www.tu-ilmenau.de/fileadmin/public/psc/atps2015draft.sty

Sie ist zur Verwendung mittels \usepackage in der Dokumentklasse
article geeignet.


Wichtige Daten:
~~~~~~~~~~~~~~~
Einreichung von Kurzzusammenfassungen (Abstracts): 14. Dezember 2015
Einreichung der vollständigen Beiträge: 18. Dezember 2015
Mitteilung über Annahme/Ablehnung: 12. Januar 2016
Abgabe der fertigen Druckvorlagen: 25. Januar 2016
Arbeitstagung: 25. Februar 2016


Programmkomitee
~~~~~~~~~~~~~~~

Walter Binder (USI Lugano, Schweiz)
Michael Hanus (Univ. Kiel, Deutschland)
Christian Heinlein (Hochschule Aalen, Deutschland)
Andreas Krall (TU Wien, Österrreich, Co-Vorsitzender)
Welf Löwe (Linnaeus Univ. Växjö, Schweden)
Gerald Lüttgen (Univ. Bamberg, Deutschland)
Thomas Noll (RWTH Aachen, Deutschland)
Markus Müller-Olm (Univ. Münster, Deutschland)
Christian W. Probst (DTU Lyngby, Dänemark)
Ina Schaefer (TU Braunschweig, Deutschland, Co-Vorsitzende)
Volker Stolz (Univ. Oslo, Norwegen)
Peter Thiemann (Univ. Freiburg, Deutschland)
Janis Voigtländer (Univ. Bonn, Deutschland)
Guido Wachsmuth (TU Delft, Niederlande)
Baltasar Trancón Y Widemann (TU Ilmenau, Deutschland)

Organisation
~~~~~~~~~~~~
Andreas Krall (andi_at_complang.tuwien.ac.at)
Ina Schaefer (i.schaefer[at]tu-braunschweig.de)





--
You are receiving this message because you are a member of the
mailinglist 'glp-list_at_informatik.uni-kiel.de'.

To unsubscribe from (leave) this mailinglist, please go to this URL:
  https://lists.informatik.uni-kiel.de/mailman/listinfo/glp-list

Received on Thu Dec 10 2015 - 23:06:03 CET

This archive was generated by hypermail 2.3.0 : Thu Feb 22 2018 - 07:16:03 CET